Blog

Interview mit den watchmi API-Preis-Gewinnern von "Le Connaisseur"

25.09.2014 Redaktion Tags: Content Discovery API, Hackathon, TV Hackday
watchmi hack le connaisseur tv hackday
TV Connaisseur watchmi hack
TV Connaisseur Rating watchmi hack
TV Connaisseur Merci watchmi  hack
TV Connaisseur watchmi hack Recommendation
TV Connaisseur watchmi hack More Recommendations
1
2
3
4
5
6

Am 20. und 21. September trafen sich in Berlin kreative Köpfe beim TV Hackday 2014. Christoph Ziegler vom Institut für Rundfunktechnik, der App-Entwickler Artem Brigert und Kai Mysliwiec, System Architect bei ProSiebenSat.1 Digital, haben sich dabei zusammengefunden, um die Content Discovery API von watchmi zu hacken. Heraus kam mit "Le Connaissuer" eine HbbTV-Anwendung, die begleitend zum Live-TV personalisierte Programmempfehlungen liefert - per Druck auf den berühmten 'red button'. 


Wir wollten natürlich mehr wissen und haben nachgefragt: 


Wie seid Ihr auf den TV Hackday aufmerksam geworden und was hat euch motiviert, dort mitzumachen?


Christoph: Ich war schon beim letzten Hackday in München dabei. Damals wurde ich von meinem Arbeitgeber, dem Institut für Rundfunktechnik, auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht. Ich bin ohne Erwartungen hingegangen und hatte am Ende Riesenspaß. Als ich im März die Ankündigung zum TV Hackday auf Twitter gesehen hab, dachte ich, da muss ich unbedingt dabei sein und mein Arbeitgeber hat es mir möglich gemacht.


Kai: Ich war schon 2013 beim TV Hackday dabei und habe dort auch Cosmo und Olcay [vom Gewinnerteam "Till I Collapse" beim diesjährigen TV Hackday, Olcay arbeitet als API-Entwickler für watchmi] kennen gelernt, seit dem gehen wir gemeinsam auf Hackdays.


Warum habt ihr euch für die watchmi API entschieden?


Kai: Unsere Idee konnten wir in der kurzen Zeit nur mit einer API umsetzen, die einen großen Teil unserer Anforderungen bereits unterstützt (EPG und Recommendations). Die watchmi API war da ein perfect match!


Kanntet ihr watchmi vorher schon?


Christoph: Ich kenne die watchmi-API schon vom TV Hackday in München. Unser Team hatte damals einen sprach-gesteuerten Fernseher umgesetzt, der dem Zuschauer basierend auf Schlüsselwörtern wie z.B. "Auto", "Mode", "Musik" Playlisten mit passendem on-Demand-Videos angeboten hat.


Artem: Ja, die Smart-TV App.


Kai: Ja, durch Olcay, aber ich hatte mir die API vorher noch nie angesehen.


War die Umsetzung eurer Idee einfach oder seid Ihr an Grenzen gestoßen?


Kai: Für unsere Idee war sie perfekt. Wir konnten sogar auf eine eigene Datenbank verzichten.


Christoph: Vielleicht haben wir uns an der ein oder anderen Stelle ein bisschen verzettelt, sodass am Ende für das Testen des Demo-Setups zu wenig Zeit war.


Könnt ihr euch vorstellen, den Hack "Le Connaisseur" in Zukunft weiter zu entwickeln?


Christoph: Ich fände es toll, noch letzten Schliff an die "Le Connaisseur"-Demo anzulegen, um sie an anderer Stelle nochmal präsentieren zu können. Ich denke, dass "Le Connaisseur" interessante Nutzungsmöglichkeiten für den HbbTV-Standard aufzeigt.

Artem: Aus meiner Sicht ist die Entwicklung zur Zeit leider nicht refinanzierbar.

Kai: Ja, ich würde das Projekt gerne weiter entwickeln, wenn wir eure API weiterhin verwenden dürfen. Aktuell haben wir allerdings keine kommerzielles Interesse.


Wie schaut ihr eigentlich Fernsehen?


Kai: Mit dem Fernseher :D


Artem: Beruflich 40 Stunden die Woche, privat kaum.


Christoph: Ich habe keinen Fernseher. Ich schaue On-Demand-Video auf Portalen wie Watchever oder Amazon Instant Prime. Bei Live-Events wie der Fußball-WM schaue ich den Live-Stream im Internet oder bei Freunden auf dem Fernseher.


Wie schätzt ihr das Potential von personalisierten TV-Empfehlungen ein?


Artem: Coole Sache :)


Christoph: "Le Connaisseur" bietet Sender-übergreifende Empfehlungen für das Fernsehprogramm. Das hilft Zuschauern, die für sie passenden Inhalte zu finden. Ein unabhängiges Empfehlungssystem kann zudem für Chancengleichheit unter Inhalteanbietern und damit für Marktoffenheit sorgen.


Kai: Ich könnte sie mir sehr gut als Feature für Le Connaisseur vorstellen. Es gibt einer Sendung natürlich viel mehr Relevanz wenn ich weiß, dass meine Freunde sie auch gut finden.


Vielen Dank und bis zum nächsten Hackday!